Unsere nächsten Termine: 

 

Imkerverein Ludwigsstadt:

Do.,11. Januar 2018:  Vorbereitungen zum neuen Bienenjahr, Auswertungen und Erfahrungen Winterbehandlung Varroa, Gaststätte „Torpeter“, 19.30h 

Imkerverein Frankenwald-Süd:

 Di., 16. Januar 2018: Imkerstammtisch, Flößerstuben Marktrodach 19:00 Uhr

 

Imkerverein Frankenwald-Süd: Jahresprogramm_2018

Imkerverein Ludwigsstadt: Jahresprogramm_2018



Aktuelle Nachrichten:

EU verschiebt Abstimmung zu Neonicotinoiden (13.12.17, spiegel.de)

Neonicotinoide können Bienen schaden. Die EU-Kommission wollte deshalb über ein Verbot der Insektizide im Freiland abstimmen. Nun wurde die Entscheidung vertagt...weiterlesen


Glyphosat wird weitere fünf Jahre zugelassen (27.11.17, zeit.de)

Glyphosat ist umstritten, weil es möglicherweise Krebs erregt. Doch auch Deutschland stimmte der Zulassungsverlängerung zu – sehr zum Ärger des Koalitionspartners SPD...weiterlesen

Vom Wundermittel zur potenziellen Gefahr (Zeit.de-Themenseite Glyphosat)


hektarnektar.com: Neue Plattform vernetzt erstmals Landwirte mit Imkern (topagrar.com, 7.11.2017)

Die neue Internet-Plattform hektarnektar.com nimmt sich dem Bienenschutz an und möchte die Bestäubung in der Landwirtschaft kräftig ankurbeln. Die Plattform bringt Imker, Landwirte, Bienenzüchter sowie Unternehmen und Private erstmals zusammen und möchte damit die Bienenpopulation in der DACH-Region steigern...weiterlesen


Dramatischer Insektenschwund in Deutschland (sueddeutsche, 18.10.2017)

Bislang war es nicht viel mehr als ein ungutes Gefühl, das allerdings immer mehr Menschen beschlich. Gab es früher nicht weitaus mehr Schmetterlinge, Fliegen, Hummeln, Käfer und auch Mücken?...weiterlesen


Was ist eigentlich ein Bücherskorpion?(morgenpost.de, 15.10.2017)

Dr. Mario Ludwig über ein kleines Krabbeltier mit einem merkwürdigen Namen, das helfen kann, Bienenvölker zu retten...weiterlesen


Buchtipp:Die Honigfabrik, Botschaften aus einer kleinen Welt (faz.net, 20.09.2017)

Die Lage der Honigbiene ist nicht gerade aussichtsreich. Jürgen Tautz und Diedrich Steen erklären, warum die fleißigen Insekten trotzdem Hoffnung geben – und glücklich machen...weiterlesen


 Warum Bienen ordentlich eingeheizt wird(infranken.de, 28.08.2017)

Imker plagen sich seit Jahrzehnten mit der Varroa-Milbe. Es handelt sich um einem aus Südostasien eingeschleppten Parasiten, der die Bienenvölker schädigt und zu massenhaftem Bienensterben führt. In der Bienensauna soll der Parasit auf natürliche Weise ohne chemische Keule bekämpft werden...weiterlesen


Immer mehr Belege: Bestimmte Insektizide gefährden Bienen (sueddeutsche.de, 30.06.2017)

Für Randolf Menzel ist die Sache ziemlich klar: Insektenvernichtungsmittel aus der Gruppe der Neonicotinoide schaden Bienen und Hummeln. Der Neurobiologe von der FU Berlin hat fast...weiterlesen


Bayern soll summen (bayerische-staatszeitung.de, 06.06.2017)

Bienen sollen verstärkt in die Wälder einziehen. Die Bayerischen Staatsforsten werben dafür - und sehen darin eine Win-win-Situation...weiterlesen


Krieg der Imker (taz.de, 18.05.2017)

Jahrelang zerbrach man sich den Kopf, was man den Lieben in Deutschland noch als Mitbringsel schenken kann, nachdem die Phase der Plüschschafe, Haka-Kulis und Possum-Socken durchlaufen war. Jetzt wollen alle nur noch unseren klebrigsten Brotaufstrich. Manuka-Honig, das angebliche Wundermittel aus Aotearoa, wird in Europa gerade in Gold aufgewogen. Und wo Goldrausch, da Gangster....weiterlesen


 Wenn die Bienen verschwinden (ndr.de, 26.04.2017)

Jedes Jahr kommen Tausende neuer Bücher heraus. Und dazwischen ist dann ganz gelegentlich - allerdings wirklich selten! - ein Buch, das jedem, der es liest, gleich ganz besonders bedeutend erscheint und richtig und passend für die Zeit, in der wir leben. So ein Buch ist in diesem Frühjahr der Roman "Die Geschichte der Bienen", geschrieben von der norwegischen Autorin Maja Lunde... weiterlesen


 In einem unbekannten Land (sueddeutsche.de, 22.04.2017)

Es gibt viele Theorien, warum es der Biene so schlecht geht. Nur eines ist sicher: Schuld ist der Mensch. Beobachtungen in Oberschleißheim, bei den erschöpften Nachfahren der Biene Maja...weiterlesen 


 Der stille Tod der Bienen: 120.000 Bienenvölker haben den Winter nicht überlebt (infranken.de, 11.04.2017)

Zahlreiche Bienenvölkern in Deutschland haben den Winter nicht überlebt. Fachleute geben Pestiziden eine Mitschuld. Die EU-Kommission erwägt ein Verbot...weiterlesen


 EU-Kommission will für Bienen schädliche Pflanzenschutzmittel verbieten (sueddeutsche.de, 24.03.2017)

Die Europäische Kommission plant auf Äckern ein Totalverbot von umstrittenen Pflanzenschutzmitteln, die den Bienen schaden. Dabei geht es um die Gruppe der sogenannten Neonicotinoide, die...weiterlesen


 Auf Kosten der Bienen (sueddeutsche.de, 10.02.2017)

BASF, Bayer und Syngenta haben die EU verklagt: Sie wollen ein Verbot von Pestiziden kippen. Wenn sich die Industrie durchsetzt - wie viel Macht bleibt dann der Politik, um die Natur zu schützen?...weiterlesen  


Ausgezeichnete Imker aus Oberfranken (br.de, 25.01.2017)

Für ihre gute Nachwuchsarbeit wurden nun Imker aus Oberfranken ausgezeichnet. Beim bayernweiten Wettbewerb "Imkernachwuchs betreuen, qualifizieren und motivieren" haben sie die Jury für sich gewinnen können...weiterlesen 


Bienen produzieren in Städten mehr Honig als auf dem Land (spiegel.de, 02.01.2017)

Lieber Gärten statt Wiesen: Bienen finden in Städten mehr Nahrung, sie sind dort produktiver als auf dem Land. Hauptursache für den Unterschied ist die Landwirtschaft...weiterlesen